Konzept

Der Solarzaun nutzt vertikal montierte PV Panels, die auf der Vorder- und Rückseite Strom produzieren können. Als clevere Kombination mit Rahmen aus Pfosten und Querriegeln bilden sie ein System das als Zaun, Sichtschutz, Gestaltungselement oder Trennelement eingesetzt werden kann.

Damit kann Photovoltaikstrom als Mehrfachnutzen produziert werden ohne Fläche zu opfern, bei ungünstigen Dachverhältnissen und ohne lange Ausfallperioden wegen Schneebedeckung im Winter. Im Unterschied zu anderen Montagearten ist die Wartung einfach und ungefährlich möglich.

Solarzaun für Privathaushalte

Einsatz als

  • Zaun
  • Sichtschutz
  • Gestaltungselement
  • Stromeigenerzeugung oder ins Netz

Gut kombinierbar mit gartenbaulichen Elementen

Solarzaun für Gewerbebetriebe

Einsatz als

  • Gestaltungselement
  • Zaun
  • Sichtschutz
  • Strom Eigenerzeugung

Zeigen sie sichtbar ihr Engagement

Solarzaun für Landwirtschaft

Einsatz als

  • Zaun
  • Schattenspender für Tiere

Eigenerzeugung von Strom

Agro-PV

Einsatz als

  • Kraftwerk
  • Schattenspender für Tiere und Boden

70% Stromertrag bei nur 10% Flächenverbrauch

Komponenten

Für die Module und Wechselrichter sowie den weiteren Elektrokomponenten  verwenden wir marktübliche Produkte. Flexibilität und weniger Abhängigkeit von einem einzelnen Hersteller ist damit gewährleistet. Standardmässig setzen wir bifaziale Glas-Glasmodule vom Hersteller Jolywood ein. Diese bieten das beste Verhältnis bezüglich hoher Rückseitenproduktion (85%) und Preis. Module anderer Hersteller (z.B. von 3S in Thun ) können auch verwendet werden so lange sie gewisse Masse einhalten.

Farbige Module stellen eine weitere Option dar, jedoch sind deren Kosten deutlich höher und deren Erträge (v.a. bei hellen Farben) deutlich geringer.

Wir sind für das Gestell Vertriebspartner für die Schweiz der Produkte von Next2sun in Deutschland.  Das patentierte System ist anpassungsfähig, einfach aufzubauen und ist von beiden Seiten gut anzuschauen. Zusammen mit Next2sun und der Firma Leitinger in Österreich wird das System für Schweizer Verhältnisse weiterentwickelt .

Spezifikationen, Masse

Angeoten werden zwei verschiedene Pfostenprofile, Standardprofil und Vierkantprofil.
Die Breite B der Zaunelemente ist 2.1 – 2.15 – 2.25 Meter für die 400 kWp Solarmodule. Mit kleineren Modulen können auch 1.83m Breite angeboten werden.
Je nach Profilform und Breite können Gefälle bis 9.5% überwunden werden, je nach Situation können weitere Speziallösungen gefunden werden.
Eine Übersicht über die angebotenen Möglichkeiten sind in der Tabelle auf Seite zwei vom Produkteblatt ersichtlich

Hohe Erträge

Werden die beidseitig produzierenden PV Module senkrecht nach Osten bzw. Westen aufgeständert, erfolgt die Stromproduktion vor allem am Vormittag bzw. am Abend. Also näher am Verbrauchsprofil von Haushalten und Betrieben. Es werden rund 5% bis 15% höhere spezifische Stromerträge pro kW erreicht. Somit sind vertikale Solaranlagen in freier Fläche in der Höhe der Erträge den klassischen, nach Süden ausgerichteten Photovoltaikanlagen um eine Länge voraus.

Kein Schnee auf den Panels – Winterstrom

Schräg aufgeständerte Dach und Freiflächenanlagen werden im Winter vom Schnee bedeckt und entsprechend reduzieren sich die Erträge dramatisch. Nicht so die vertikalen PV Panels, welche erst bei sehr grossen Schneemengen komplett bedeckt würden. Durch Teilbesonnung erwärmen sich die PV Panels und schmelzen den Schnee in der unmittelbaren Nähe. Durch die starken Reflexionen des Sonnenlichts an der Schneeoberfläche sind die Wintermonate beidseitig mit und ohne direkter Bestrahlung äusserst ertragreich, bei tiefem Sonnenstand weisen vertikale Module zudem den besseren Einstrahlungswinkel auf. Beste Voraussetzungen für wertvollen Winterstrom.

 

Netzdienlichkeit

Besonders vorteilhaft sind seine einzigartigen Möglichkeiten bei der Eigenverbrauchsoptimierung: Je nach Ausrichtung hat der Solarzaun sehr unterschiedliche Erzeugungsprofile, die im Hinblick auf das Verbrauchsprofil des Kunden optimiert werden können.

Anpassungsfähig

Der Systembaukasten bietet vielfältige Anpassungsmöglichkeiten

  • Verschiedene Fundationsarten
  • Unterschiedliche Ausführungen für den unteren Zaunabschluss
  • Zubehör für Kabelführung
  • Sichere Kabelführung innerhalb der Gestellprofile
  • Pulverbeschichtete Gestellprofile in unterschiedlichen Farben
  • Anbau Elektrozaundraht (für die Weidenutzung)
  • Aufsatz für Stacheldraht